Weiterhin in die Medienausstattung für Schulen investieren

|
Thema: 
Schulen
|
Wirkung: 
Ausgabe
|
Stadtteil: 
Wesel (gesamt)
|
Verwaltungsvorschlag
Der Vorschlag ist für Wesel: 
4.333335
Bitte anmelden,
um den Vorschlag zu bewerten.
Mittelwert: 1,33 (15 Bewertungen)

Im Rahmen des weiteren Ausbaus der IT-Infrastruktur sollen im Haushaltsjahr 2014 rund 100.000 € investiert werden.

Weiterführende Schulen:
Der Ausbau des Netzwerkes für Computer an den weiterführenden Schulen ist mittlerweile abgeschlossen. Jeder Klassenraum verfügt somit über eine Anbindung an das Schulnetzwerk und insofern über einen Internetzugang. Die Ausstattung von Klassenräumen mit zusätzlichen Einheiten – mobile Medieneinheiten, Lehrerarbeitsplatz mit Beamer - wird vorangetrieben. Wegen der steigenden technischen Anforderungen der Medieneinheiten wird die Backbone (Serverumgebung, Sicherheitstechnik usw.) jeweils auf dem neuesten Stand gehalten. Die Ausstattung wird mit den Schulen im Rahmen der Medienkonzeption mit den IT-verantwortlichen Lehrkräften abgesprochen.

Grundschulen
Bis auf zwei verfügen alle Grundschulen über einen Computerraum, der an das Internet angebunden ist. Bei den beiden oben genannten Schulen wurde konzeptionell eine flächendeckende Ausstattung aller Unterrichtsräume mit Medienecke und Vernetzung umgesetzt. Veraltete Computer in den Klassenräumen (zumeist aus Firmen- oder Elternspenden) wurden entsorgt.

Die jeweiligen pädagogischen Netzwerke in den Grundschulen sollen erweitert werden. Ziel ist es, in jedem Klassenraum eine Internetanbindung zur Verfügung zu stellen. Zum jetzigen Zeitpunkt sind drei Grundschulen komplett vernetzt. Zusätzlich wird die Ausstattung weiterer Klassenräume mit einer Medienecke angestrebt und in 2014 im Rahmen der Investitionsmöglichkeiten und Vorgaben der jeweiligen Schulen erfolgen. Auch hier wird die Backbone auf dem neuesten Stand gehalten.

Allgemein
Im April 2014 wird der Support von Microsoft für das Betriebssystem Windows XP eingestellt. Dann werden keine Sicherheitsupdates mehr bereit gestellt. Deswegen müssen neue Betriebssysteme angeschafft werden. Hardware, die nicht mehr kompatibel ist, muss ausgetauscht werden. Auch sollen in einigen EDV-Räumen Computer erneuert werden, die den Anforderungen der Anwendersoftware nicht gewachsen sind.

Soweit das pädagogische Konzept einer Schule die Einrichtung von Netbook- oder Tablet-Klassen vorsieht, werden die Sicherheitsstruktur und das WLAN angepasst.

Kommentare