Aufwendungen 1

Aufwendungen für Sach- und Dienstleistungen

Hier werden alle Aufwendungen der Stadt Wesel ausgewiesen, die im Rahmen ihres wirt­schaft­lichen Be­triebs­zwecks zu erfüllen sind, z.B. Auf­wen­dungen für die Unter­hal­tung und Be­wirt­schaf­tung von Grund­stücken und Ge­bäu­den, Schüler­be­förderungs­kosten, Lern­mittel und zu zah­lende Nut­zungs­ent­gelte.

Die Ge­samt­auf­wen­dungen für das Jahr 2015 wer­den mit 32,3 Millio­nen € ver­an­schlagt und liegen damit über den Auf­wen­dungen des Jahres 2014 (+600.000 €).

Grundstücke, Gebäude, Straßen

Für die Unterhaltung der Grund­stücke und Ge­bäude werden 4,9 Millionen € auf­ge­wen­det; davon ent­fallen auf

  • Schulen und Turn­hal­len 2.600.000 €,
  • die Verwaltungs­ge­bäude 800.000 € und
  • die Kita Brüner-Tor 400.000 €.

Für die Be­wirt­schaf­tung der Grund­stücke und Gebäude sind ins­ge­samt 3,8 Millio­nen € ver­an­schlagt; davon ent­fallen auf

  • Schul­ge­bäude 1.650.000 € und
  • das Verwaltungsgebäude 570.000 €.  Außerdem sind für die Reinigung aller Gebäude 1.000.000 € darin enthalten.

Die Position "Be­wirtschaftung von Straßen" umfasst ein Volumen von 4,9 Millionen €; davon entfallen unter anderem auf

  • die Unterhaltung der Ampeln und der Straßenbeleuchtung 450.000 €,
  • Strom für Ampeln und Straßenbeleuchtung 440.000 €,
  • das Leistungsentgelt für ASG für die Unterhaltung 1.900.000 €,
  • die Straßenentwässerung 1.800.000 €,
  • die Straßenreinigung 100.000 €.

Transferaufwendungen

Transferaufwendungen umfassen unter anderem Schulden­dienst­hil­fen, Leis­tungen für Asyl­be­wer­ber, Ge­werbe­steuer­umlage, Fi­nan­zierungs­be­teili­gung Fonds Deutsche Ein­heit und Kreis­um­lage.

Die Position „Transfer­auf­wendun­gen“ be­trägt in 2015 rund 68,1 Millio­nen € und ist die größte Auf­wands­kate­gorie im städtischen Haus­halt. Davon sind in 2015 rund 40,6 Millio­nen € ein­ge­plant für: Kreis­um­lage (35,5 Millio­nen € an den Kreis Wesel), Ge­werbe­steuer­um­lage (2,2 Millio­nen € an Land/Bund), Fonds Deutsche Einheit (2,1 Millio­nen € an Land/Bund) und Kran­ken­haus­um­lage (0,68 Millio­nen € an das Land).

  • Kreis-
    umlage
    35.517.000

    € Aufwand

  • Gewerbesteuer-
    umlage
    2.227.273

    € Aufwand

  • Fonds Deutsche Einheit2.163.637

    € Aufwand

  • Krankenhaus-
    umlage
    680.000

    € Aufwand

Abbildung: Umlagen in Euro

Von den Transferauf­wendungen ent­fal­len rund 24,6 Millio­nen € auf das Bud­get des Fach­be­reichs Jugend, Schule und Sport (Tages­ein­rich­tungen für Kinder, Leis­tungen der Jugend­hilfe für Unter­bring­ungen in Ein­richtungen, Ganz­tags­ver­sorgung in Schulen) sowie 1,4 Millionen € auf das Budget des Fachbereichs Soziales (Leistungen für Asylbewerber).

Mehrkosten gegenüber dem Vorjahr ent­stehen bei

  • den Be­triebs­kosten­zuschüssen an die Kinder­gärten freier Träger
    (2014 rund 12,6 Millio­nen €, 2015 rund 13,4 Millio­nen €),
  • der Tagespflege (2014 rund 770.000 €, 2015 rund 1,05 Millionen €) und
  • den Leistungen an Asyl­be­wer­ber
    (2014 rund 895.350 €, 2015 rund 1.338.250 €).